Freie Werkstatt oder doch lieber eine Vertragswerkstatt aufsuchen?

Autowerkstatt Nürnberg

Wenn Sie einen Defekt an Ihrem Auto haben stellen Sie sich vielleicht die Frage, ob Sie einfach eine freie Werkstatt oder doch besser eine Vertragswerkstatt aufsuchen sollten. Wir zeigen Ihnen worauf Sie achten sollten und was die Vor- und Nachteile sind.

Der unterscheid zwischen einer feien und einer Vertragswerkstatt ist, dass die freie unabhängig ist und herstellerunabhängig repariert. Vertragswerkstätten haben sich im Gegensatz dazu meist an eine Marke gebunden. Aber es gibt noch weitere Unterschiede zwischen den beiden Werkstattarten:

 

Die freie Werkstatt arbeitet an allen Modellen und ist in den meisten Fällen günstiger. Weiterhin finden Sie in fast jedem größeren Ort eine freie Werkstatt. Dafür haben diese nicht immer alle Ersatzteile auf Lager und besitzen auch nicht so tiefgehende Modellkenntnisse.

 

Die Vertragswerkstatt hat die meisten Teile eines Herstellers auf Lager und besitzt hohe Fachkenntnisse. In Ihrem Scheckheft macht sich der Stempel einer Vertragswerkstatt bei einem Weiterverkauf besser. Dafür sind diese nicht an jedem Ort verfügbar, meist teurer und eben nur für bestimmte Marken zuständig.

 

Freie Werkstatt als Allrounder

Der größte Vorteil der freien Werkstatt ist sicherlich, dass hier alle Marken und Modelle repariert werden. Diese werden Sie bestimmt wegen Ihrer Automarke nicht ablehnen. Da müsste es schon ein besonderer Exot sein. Egal wo Sie hinfahren, Sie werden in jeder Stadt mindestens eine freie Werkstatt finden, die Sie bei einem Problem aufsuchen können. Was zudem vorteilhaft für Sie als Kunde ist, dass diese meist deutlich günstiger sind. Dies ist der Hauptgrund, warum viele Autofahrer sich für dieses Modell entscheiden. Das liegt zum einen an den günstigeren Stundenpreisen und daran, dass hier oft Ersatzteile in Erstausrüsterqualität verwendet werden. Diese sind günstiger als originale Bauteile, qualitativ aber nicht schlechter.  Besonders bei neuen Modellen mit aktueller Technik ist aber manchmal ratsam eine Vertragswerkstatt aufzusuchen. Die Mitarbeiter verfügen über die entsprechenden Fachkenntnisse, da Sie sich auf die Marke spezialisiert haben. Zudem werden hier nur Ersatzteile des Herstellers verwendet. 

Das Scheckheft

Möchten Sie Ihr Auto später wieder verkaufen, ist ein gut geführtes Scheckheft mit entscheidend für den Verkaufspreis. Im Prinzip spielt es keine Rolle ob Sie eine Vertragswerkstatt oder eine freie Werkstatt für eine Inspektion aufsuchen, wenn diese nach Herstellervorgaben arbeiten.  Auch wenn Sie nicht verpflichtet sind eine Werkstatt des Herstellers aufzusuchen, sehen potentielle Käufer den Stempel des Herstellers lieber als den einer freien Werkstatt. Ein fader Beigeschmack bleibt immer. Auch in der heutigen Zeit hat eine Vertragswerkstatt noch den Ruf, dass diese eine höhere Qualität abliefern.

Das Leasing Fahrzeug

Bei Leasing Fahrzeugen sind die Inspektion und die Reparatur immer ein sensibles Thema. Durch spezielle Leasing-Verträge werden Sie oft an eine Vertragswerkstatt gebunden, da diese original Teile verwenden. Auch wenn solch eine Bindung eigentlich verboten ist, kann sie durch spezielle Tarife festgelegt werden. 

 

Ob Sie sich am Ende für eine Vertrags- oder freie Werkstatt entscheiden liegt an Ihnen. Haben Sie eine Werkstatt gefunden der Sie vertrauen spricht nichts dagegen, deren Leistungen weiter in Anspruch zu nehmen. Haben Sie sich für ein Leasing Fahrzeug entschieden, sollten Sie die Bestimmungen des Vertrags genau lesen. Haben Sie sich für einen Tarif mit Werkstattbindung entschieden, sollten Sie dies auch nutzen um später keine Probleme bei der Rückgabe zu bekommen.